Weil Mädchen anders trinken

“Jungs schlucken Pillen, um Muskeln zu kriegen. Mädchen rauchen weiter, um schlank zu bleiben. Mädchen trinken, um Probleme zu vergessen, Jungs für den Rausch. Klischees? Nicht nur, was eine Suchtprävention verlangt, welche die “kleinen Unterschiede” berücksichtigt und das gegenseitige Verständnis fördert. Sucht Schweiz hat dazu fünf Spots und Unterrichtsmaterial entwickelt, um für 13- bis 16-Jährige Themen wie “Nein sagen”, “Körpergefühl” oder “Stark sein” zu lancieren und zu vertiefen. ” aus der Newsletter der Suchtpräventionsstelle Stadt Zürich

Newsletter abonnieren www.stadt-zuerich.ch

zu den Spots und Unterrichtsmaterial genderundpraevention.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.